Clemens Brentano „In Lieb’? – In Lust? – im Tod? Verschmachtet? trunken?…“ (1812)

  In Lieb’? – In Lust? – im Tod? Verschmachtet? trunken?
  Ob Odem von der süßen Lippe fließt?
  Was ist’s, das der gefallne Becher gießt?
  Hat Gift, hat Wein, hat Tränen sie getrunken?

5 Kein Öl, die Lampe, oder keinen Funken?
  Ob ihr ein Gott? ein Krampf? den Mund verschließt?
  Ob rings nur Dorn? ob keine Rose sprießt,
  Ist an ein Herz das andre hier gesunken,

  Sag? diese Arme wollen Flügel werden –
10 Nein Falten sind es – Leichentuches Falten
  Das liebe Haupt strahlt Gloria – zerraufte Haare!

  Sink nieder, Nacht! nein! Blitz strahl’ zu der Erde
  Deck’ zu, erleucht’ des Zweifels Peingestalten
  Verhüll’, enthüll’ das Rosenbett, die Bahre.

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.