Emanuel Geibel Vorwärts (1847)

  Lass das Träumen, lass das Zagen,
  Unermüdet wandre fort!
  Will die Kraft dir schier versagen,
  'Vorwärts' ist das rechte Wort.

5 Darfst nicht weilen, wenn die Stunde
  Rosen dir entgegenbringt,
  Wenn dir aus des Meeres Grunde
  Die Sirene lockend singt.

  Vorwärts, vorwärts! Im Gesange
10 Ringe mit dem Schmerz der Welt,
  Bis auf deine heisse Wange
  Goldner Strahl von oben fällt,

  Bis der Kranz, der dichtbelaubte,
  Schattig deine Stirn umwebt,
15 Bis verklärend überm Haupte
  Dir des Geistes Flamme schwebt.

  Vorwärts drum durch Feindes Zinnen,
  Vorwärts durch des Todes Pein,
  Wer den Himmel will gewinnen,
20 Muss ein rechter Kämpfer sein!

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.