Friedrich Nietzsche Oh Mensch! Gieb Acht! – 1. Fassung (1884)

   Eins!
  Oh Mensch! Gieb Acht!

   Zwei!
  Was spricht die tiefe Mitternacht?

5  Drei!
  »Ich schlief, ich schlief –,

   Vier!
  »Aus tiefem Traum bin ich erwacht: –

   Fünf!
10 »Die Welt ist tief,

   Sechs!
  »Und tiefer als der Tag gedacht.

   Sieben!
  »Tief ist ihr Weh –,

15  Acht!
  »Lust – tiefer noch als Herzeleid:

   Neun!
  »Weh spricht: Vergeh!

   Zehn!
20 »Doch alle Lust will Ewigkeit –,

   Elf!
  »– will tiefe, tiefe Ewigkeit!

   Zwölf!

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.