Georg Trakl Im Osten (1914)

  Den wilden Orgeln des Wintersturms
  Gleicht des Volkes finstrer Zorn,
  Die purpurne Woge der Schlacht,
  Entlaubter Sterne.

5 Mit zerbrochnen Brauen, silbernen Armen
  Winkt sterbenden Soldaten die Nacht.
  Im Schatten der herbstlichen Esche
  Seufzen die Geister der Erschlagenen.

  Dornige Wildnis umgürtet die Stadt.
10 Von blutenden Stufen jagt der Mond
  Die erschrockenen Frauen.
  Wilde Wölfe brachen durchs Tor.

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.