Heinrich Heine Ein schöner Stern geht auf in meiner Nacht (1819)

  Ein schöner Stern geht auf in meiner Nacht,
  Ein Stern, der süßen Trost herniederlacht
  Und neues Leben mir verspricht -
  O, lüge nicht!

5 Gleichwie das Meer dem Mond entgegenschwillt,
  So flutet meine Seele, froh und wild,
  Empor zu deinem holden Licht -
  O, lüge nicht!

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.