Heinrich Zschokke

Nacht und Grab (1823)

  Sei mir gegrüßt, o schöne Nacht
  In deiner hehren Sternenpracht;
  Mit weichen Händen bietest du
  Des Staubes Kindern deine Ruh'.
5 O Brüder schlummert sanft den süßen Schlummer,
  Ein neuer Tag weckt euch zu neuem Kummer.

  Auch in den stummen Gräbern ihr,
  Ruht sanft von eurer Arbeit hier;
  Vergessenheit ist euer Los,
10 Und euer Obdach dieses Moos.
  O Brüder, schlummert sanft des Todes Schlummer,
  Kein neuer Tag zu neuem Kummer.