Johann Georg Jacobi An Chloen (1772)

  Chloe! kennst du noch die Stunde,
  Die zu schnell vorüber ging,
  Als ich fest an deinem Munde,
  Fest an deinem Herzen hing?

5 O, der Liebe Schauder bebte,
  Mächtig mir durch jeden Sinn:
  Chloe! meine Seele schwebte
  Küssend zu der deinen hin.

  Eines ganzen Lebens Freuden;
10 Sonnen- Auf- und Untergang;
  Blumenduft und Grün der Weiden;
  Zephyr, Nachtigall-Gesang;

  Junger Haine froh Getümmel;
  Jeder selige Genuß;
15 Ruhm und Glück und Erd' und Himmel,
  Alles war in diesem Kuß.

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.