Johann Heinrich Voß Der Holdseligen sonder Wank

  Der Holdseligen sonder Wank
  sing' ich fröhlichen Minnesang,
  denn die Reine, die ich meine
  winkt mir lieblichen Habe dank.

5 Gleich der sonnigen Veilchenau
  glänzt der Wonnigen Augenblau.
  Frisch und ründchen blüht ihr Mündchen
  gleich der knospenden Ros' im Tau.

  Ach, bin inniglich minnewund !
10 gar zu minniglich dankt ihr Mund !
  lacht so grüsslich, lockt so küsslich,
  dass mir's bebt in des Herzens Grund.

  Ihrer Wängelein lichtes Rot
  hat kein Engelein, so mir Gott !
15 Eya, säss ich unablässlich
  bei der Preislichen bis zum Tod.

  Der Holdseligen sonder Wank
  sing' ich fröhlichen Minnesang,
  denn die Reine, die ich meine,
20 winkt mir lieblichen Habedank.

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.