Johann Wolfgang von Goethe

Fragment (1801)

  Von mehr als einer Seite verwaist,
  Klag' ich um deinen Abschied hier.
  Nicht allein meine Liebe verreist,
  Meine Tugend verreist mit dir.

5 Denn ach, bald wird in dumpfes Unbehagen
  Die schönste Stimmung umgewandt.
  Die Leidenschaft heißt mich an frischen Tagen
  Nach dem und jenem Gute jagen.

  Und denk' ich es recht sicher heimzutragen,
10 Spielt mir's der Leichtsinn aus der Hand.
  Bald reizt mich die Gefahr, ein Abenteuer zu wagen.
  Ich stürze mich hinein und halte mutig stand.

  Doch seitwärts fährt die Lust auf ihrem Taubenwagen.
  Die Luft wird balsamreich, mein Herz gerät in Brand!
15 Mein Schutzgeist, eil' es ihr zu sagen,
  Durcheile schnell das ferne Land!
  Sie soll nicht schelten, soll den Freund beklagen.
  Und bitte sie, zu Lindrung meiner Plagen,
  Um das geheimnisvolle Band...