Johannes Scheffler Thron der Liebe, Stern der Güte

  Thron der Liebe, Stern der Güte,
  Quell der höchsten Seligkeit,
  Ew'ger Gottheit stille Hüte,
  Tempel der Dreifaltigkeit!

5 Heiland's Herze sei gegrüßt
  Und mit wahrer Lieb'geküßt!

  Himmelskleinod, heilig Herze,
  Paradies du meiner Brust!
  Ruh' im Sturm, Trost im Schmerz,
10 Meiner Seele höchste Lust!

  Treues Herze, laß mich ein,
  Soll ich nicht vergehn in Pein.

  Laß mich ein, mit einem Worte,
  Laß mich ein, nach Leid und QUal,
15 Laß mich ein, du offne Pforte,
  Laß mich ein, du stilles Tal!

  Aus des Weltlaufs wilder Flut
  Rette mich in deine Hut!

  Geuß die Flamme deiner Liebe
20 Wie ein großer Strom in mich;
  Läutre meine Triebe,
  Dich zu lieben ewiglich!

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.