Joseph von Eichendorff Mondnacht (1822)

  Es war, als hätt' der Himmel,
  Die Erde still geküßt,
  Daß sie im Blütenschimmer
  Von ihm nun träumen müßt.

5 Die Luft ging durch die Felder,
  Die Ähren wogten sacht,
  Es rauschten leis die Wälder,
  So sternklar war die Nacht.

  Und meine Seele spannte
10 Weit ihre Flügel aus,
  Flog durch die stillen Lande,
  Als flöge sie nach Haus.

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.