Karl Christian Ernst Graf von Bentzel-Sternau Hymne an die Musik

  O Kunst, du heiliger Tempel der Welt!
  An deinen Stufen knien Meister
  und falten die Hände;
  des Lorbeers grünende Zweige
5 schlingen um deine Säulen sich
  und ranken die Blätter um jegliches Haupt.

  Musik ertönt! Der heilige Klang
  der Orgel braust und die Posaunen erschallen!
  Bald klagt es leise wie Flötenhauch den Sternen zu,
10 bald stürmen und rauschen aufbrausend
  die Klänge mit Donnergewalt!

  Und das Menschenherz lauscht den heiligen Tönen;
  und aus den Augen rieselt der Tränenquell;
  dann richtet es hoffend sich wieder empor,
15 zu himmlischen Fernen hinan!
  Das hat Musik getan,
  Musik, die göttliche Kunst!

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.