Ludwig Christoph Heinrich Hölty An die Apfelbäume, wo ich Julien erblickte (1775)

  Ein heilig Säuseln,
  Und ein Gesangeston
  Durchzittre deine Wipfel,
  O Schattengang, wo bang und wild
5 Der ersten Liebe selige Taumel
  Mein Herz berauschten.

  Die Abendsonne
  Bebte wie lichtes Gold
  Durch Purpurblüten,
10 Bebte wie lichtes Gold
  Um ihres Busens Silberschleier;
  Und ich zerfloß in Entzückungsschauer.

  Nach langer Trennung
  Küsse mit Engelkuß
15 Ein treuer Jüngling hier
  Das geliebte Weib,
  Und schwör in diesem Blütendunkel
  Ew'ge Treue der Auserkornen.

  Ein Blümchen sproße,
20 Wann wir gestorben sind,
  Aus jedem Rasen,
  Welchen ihr Fuß berührt,
  Und trag' auf jedem seiner Blätter
  Meines verherrlichten Mädchens Namen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.