Ludwig Uhland An einem heitern Morgen (1820)

  O blaue Luft nach trüben Tagen,
  Wie kannst du stillen meine Klagen?
  Wer nur am Regen krank gewesen,
  Der mag durch Sonnenschein genesen.

5 O blaue Luft nach trüben Tagen,
  Doch stillst du meine bittern Klagen!
  Du glänzest Ahnung mir zum Herzen:
  Wie himmlisch Freude labt nach Schmerzen.

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.