Richard Dehmel Befreit (1911)

  Du wirst nicht weinen. Leise
  Wirst du lächeln und wie zur Reise
  Geb' ich dir Blick und Kuß zurück.
  Unsre lieben vier Wände, du hast sie bereitet,
5 Ich habe sie dir zur Welt geweitet;
  O Glück!

  Dann wirst du heiß meine Hände fassen
  Und wirst mir deine Seele lassen,
  Läßt unsern Kindern mich zurück.
10 Du schenktest mir dein ganzes Leben,
  Ich will es ihnen wieder geben;
  O Glück!

  Es wird sehr bald sein, wir wissen's beide,
  Wir haben einander befreit vom Leide,

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.