Alle Beiträge mit dem Schlagwort ‚Friedrich Hebbel‘

Gedichte

Der Heideknabe

Der Knabe träumt, man schicke ihn fort Mit dreißig Talern zum Heide-Ort, ... zum Artikel

Gedichte

Das Kind am Brunnen

Frau Amme, Frau Amme, das Kind ist erwacht! Doch die liegt ruhig im Schlafe. ... zum Artikel

Gedichte

Das alte Haus

Der Maurer schreitet frisch heraus, Er soll dich niederbrechen; ... zum Artikel

Gedichte

Dämmer-Empfindung

Was treibt mich hier von hinnen? Was lockt mich dort geheimnisvoll? ... zum Artikel

Gedichte

Auf eine Unbekannte

Die Dämmerung war längst hereingebrochen, Ich hatt dich nie gesehn, du tratst heran, ... zum Artikel

Gedichte

Auf ein schlummerndes Kind

Wenn ich, o Kindlein, vor dir stehe, Wenn ich im Traum dich lächeln sehe, ... zum Artikel

Gedichte

An die Jünglinge

Trinkt des Weines dunkle Kraft, Die euch durch die Seele fließt ... zum Artikel

Gedichte

An den Tod

Halb aus dem Schlummer erwacht, Den ich traumlos getrunken, ... zum Artikel

Gedichte

Abendgefühl

Friedlich bekämpfen Nacht sich und Tag. ... zum Artikel

 Zurück 1 2 3