Alle Beiträge mit dem Schlagwort ‚Geibel‘

Gedichte

Ich sah den Wald sich färben

Ich sah den Wald sich färben, Die Luft war grau und stumm; ... zum Artikel

Gedichte

Hoffnung

Und dräut der Winter noch so sehr Mit trotzigen Gebärden, ... zum Artikel

Gedichte

Für Musik

Nun die Schatten dunkeln, Stern an Stern erwacht: ... zum Artikel

Gedichte

Friedrich Rotbart

Tief im Schoße des Kyffhäusers Bei der Ampel rotem Schein ... zum Artikel

Gedichte

Die Goldgräber

Sie waren gezogen über das Meer, Nach Glück und Gold stand ihr Begehr, ... zum Artikel

Gedichte

Der Tod des Tiberius

Bei Kap Misenum winkt' ein fürstlich Haus Aus Lorbeerwipfeln zu des Meeres Küsten ... zum Artikel

Gedichte

Der reiche Mann von Köln

Zu Köln ein reicher Kaufmann saß, Der hatt' ein Herz von Eisen; ... zum Artikel

Gedichte

Der Mai ist gekommen

Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus, Da bleibe, wer Lust hat, mit Sorgen zu Haus; ... zum Artikel

Gedichte

Der Bildhauer des Hadrian

So steht nun schlank emporgehoben Der Tempelhalle Säulenrund; ... zum Artikel

Gedichte

Auf dem See

Nun fließt die Welt in kühlem Mondenlicht, Die Berge sind in weißem Duft versunken; ... zum Artikel