Alle Beiträge mit dem Schlagwort ‚Heine‘

Gedichte

Glaube nicht, daß ich aus Dummheit

Glaube nicht, daß ich aus Dummheit Dulde deine Teufeleien; ... ... zum Artikel

Gedichte

Auf dem Berge steht die Hütte

Auf dem Berge steht die Hütte, Wo der alte Bergmann wohnt; ... ... zum Artikel

Gedichte

Ein Traum, gar seltsam schauerlich

Ein Traum, gar seltsam schauerlich, Ergötzte und erschreckte mich. ... ... zum Artikel

Gedichte

Daß ich dich liebe, o Möpschen

Daß ich dich liebe, o Möpschen, Das ist dir wohlbekannt. ... ... zum Artikel

Gedichte

Mir loder und wogt

Mir lodert und wogt im Hirn eine Flut Von Wäldern, Bergen und Fluren; ... ... zum Artikel

Gedichte

Sie erlischt

Der Vorhang fällt, das Stück ist aus, Und Herrn und Damen gehn nach Haus. ... ... zum Artikel

Gedichte

Wenn man an dir Verrat geübt

Wenn man an dir Verrat geübt, Sei du um so treuer; ... ... zum Artikel

Gedichte

König Langohr I

Bei der Königswahl, wie sich versteht, Hatten die Esel die Majorität, ... ... zum Artikel

Gedichte

Wie die Tage macht der Frühling

Wie die Tage macht der Frühling Auch die Nächte mir erklingen; ... ... zum Artikel

Gedichte

Ade Paris

Ade, Paris, du teure Stadt, Wir müssen heute scheiden, ... ... zum Artikel

 Zurück 1 2 3 4 5 6 ...11 12 13 Weiter