Alle Beiträge mit dem Schlagwort ‚Ludwig Uhland‘

Gedichte

Die sanften Tage

Ich bin so hold den sanften Tagen, Wann in der ersten Frühlingszeit ... zum Artikel

Gedichte

Die Rache

Der Knecht hat erstochen den edlen Herrn, Der Knecht wär selber ein Ritter gern. ... zum Artikel

Gedichte

Die Kapelle

Droben stehet die Kapelle, Schauet still ins Tal hinab. ... zum Artikel

Gedichte

Die drei Lieder

In der hohen Hall saß König Sifrid: »Ihr Hafner! wer weiß mir das schönste Lied?« ... zum Artikel

Gedichte

Die drei Könige zu Heimsen

Drei Könige zu Heimsen, wer hätt es je gedacht, Mit Rittern und mit Rossen, in Herrlichkeit und Pracht! ... zum Artikel

Gedichte

Die Döffinger Schlacht

Am Ruheplatz der Toten, da pflegt es still zu sein, Man hört nur leises Beten bei Kreuz und Leichenstein ... zum Artikel

Gedichte

Des Sängers Fluch

Es stand in alten Zeiten ein Schloß so hoch und hehr, Weit glänzt' es über die Lande bis an das blaue Meer ... zum Artikel

Gedichte

Der Wirtin Töchterlein

Es zogen drei Bursche wohl über den Rhein, Bei einer Frau Wirtin, da kehrten sie ein. ... zum Artikel

Gedichte

Der weiße Hirsch

Es gingen drei Jäger wohl auf die Birsch, Sie wollten erjagen den weißen Hirsch. ... zum Artikel

Gedichte

Der Überfall im Wildbad

In schönen Sommertagen, wann lau die Lüfte wehn, Die Wälder lustig grünen, die Gärten blühend stehn ... zum Artikel