Alle Beiträge mit dem Schlagwort ‚Sturm und Drang‘

Gedichte

An den Mond – Fassung 2

Denk an! das Büblein ist einmal Spazieren gangen im Wiesenthal; ... zum Artikel

Gedichte

An den Mond

Die Elfen sitzen im Felsenschacht, Vertreiben mit Reden die lange Nacht. ... zum Artikel

Gedichte

An Belinden

Es war einmal ein kleiner Spitz, Der glaubt' er wär' zu allem nütz. ... zum Artikel

Gedichte

Am Staubbach

Wandelt sich rasch auch die Welt wie Wolkengestalten, ... zum Artikel

Gedichte

Alles gaben Götter, die unendlichen

Wie soll ich meine Seele halten, daß sie nicht an deine rührt? Wie soll ich sie ... zum Artikel

Gedichte

Maylied

Der Anger steht so grün, so grün, Die blauen Veilchenglocken blühn, ... zum Artikel

Gedichte

Lebenspflichten

Rosen auf den Weg gestreut, Und des Harms vergeßen! ... zum Artikel

Gedichte

Frühlingslied

Die Luft ist blau, das Thal ist grün, Die kleinen Maienglocken blühn, ... zum Artikel

Gedichte

Die Nonne

Es liebt' in Welschland irgendswo Ein schöner junger Ritter ... zum Artikel

Gedichte

Die Nonne – 1. Fassung

Es liebt' einmahl ein Rittersmann, Mit ungemeinem Feuer ... zum Artikel