Alle Beiträge mit dem Schlagwort ‚Sturm und Drang‘

Gedichte

Elegie bey dem Grabe meines Vaters

Selig alle, die im Herrn entschliefen; Selig, Vater, selig bist auch du! ... zum Artikel

Gedichte

Die Maynacht

Wenn der silberne Mond durch die Gesträuche blickt, Und sein schlummerndes Licht über den Rasen geußt, ... zum Artikel

Gedichte

Romanze

In der Väter Hallen ruhte Ritter Rudolf's Heldenarm ... zum Artikel

Gedichte

Kaplied

Auf, auf! ihr Brüder und seid stark, Der Abschiedstag ist da! ... zum Artikel

Gedichte

Lied eines alten schwäbischen Ritters an seinen Sohn (Aus dem zwölften Jahrhundert)

Sohn, da hast du meinen Speer; Meinem Arm wird er zu schwer! ... zum Artikel

Gedichte

Die Fürstengruft

Da liegen sie, die stolzen Fürstentrümmer, Ehmals die Götzen ihrer Welt! ... zum Artikel

Gedichte

Lied auf dem Wasser zu singen (Für meine Agnes)

Mitten im Schimmer der spiegelnden Wellen Gleitet, wie Schwäne, der wankende Kahn ... zum Artikel

Gedichte

Eduard Allwills einziges geistliches Lied (beim Aufstehen, Schlafengehen und bei der Versuchung der Sirenen zu singen)

Wie die Lebensflamme brennt! Gott du hast sie angezündet ... zum Artikel

Gedichte

Die Forelle

In einem Bächlein helle, Da schoß in froher Eil' ... zum Artikel

Gedichte

Auftrag

Ihr Freunde, hänget, wann ich gestorben bin, Die kleine Harfe hinter dem Altar auf, ... zum Artikel