Theodor Storm Schließe mir die Augen beide (1846)

  Schließe mir die Augen beide
  Mit den lieben Händen zu!
  Geht doch Alles, was ich leide,
  Unter deiner Hand zur Ruh'.
5 Und wie leise sich der Schmerz
  Well' um Welle schlafen leget,
  Wie der letzte Schlag sich reget,
  Füllest du mein ganzes Herz.

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.