Wilhelm Müller Warnung vor dem Wasser (1824)

  Guckt nicht in Wasserquellen,
  Ihr lustigen Gesellen,
  Guckt lieber in den Wein!
  Das Wasser ist betrüglich,
5 Die Quellen sind anzüglich:
  Guckt lieber in den Wein!

  Narciß, der hat's erfahren
  In seinen schönsten Jahren:
  Er sah nicht in dem Wein,
10 Nein, in dem Quell der Wildniß,
  Sein allerliebstes Bildniß:
  Guckt lieber in den Wein!

  Trink' ich aus vollem Glase,
  Da spiegelt meine Nase
15 Sich lang und roth im Wein
  Sie ist nicht zum Verlieben,
  Sie ist nicht zum Betrüben,
  Drum guck' ich in den Wein.

  Schon Mancher ist versunken,
20 Noch Keiner ist ertrunken
  In einem Becher Wein.
  Die sich darin betrachten,
  Sie können nicht verschmachten,
  Drum guck' ich in den Wein.

25 Ihr lustigen Gesellen,
  Guckt nicht in Wasserquellen,
  Guckt lieber in den Wein!
  Doch über euer Gucken
  Vergeßt auch nicht zu schlucken:
30 Trinkt aus, trinkt aus den Wein!

Neuen Kommentar hinzufügen

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt, die Moderation der Kommentare liegt allein bei Lyrik123.de. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.